fivelive

Hinweis: Der von ihnen verwendete Browser ist nicht kompatibel mit den gängigen Internetstandards, was dazu führen kann, dass die Website nicht korrekt dargestellt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Sie tun nicht nur sich selbt und uns einen Gefallen, sondern auch ihrem Computer.
Schneller, Sicherer, Komfortabler: Mozilla Firefox

Historie

Am 12. Oktober 1969 stehen vier Jungs im Alter zwischen 14 und 16 Jahren – drei davon Schüler der Mörike-Realschule Mühlacker – auf der Bühne der alten Festhalle in Mühlhausen/Enz. Billy Bühler, Martin Poochy Peuthert, Reiner Müller und Klaus Korcz haben in den zurückliegenden Monaten den Großteil ihrer Freizeit damit verbracht, die Melodien, „den Beat“ und die  Gitarrenriffs einiger Musiktitel – vorwiegend aus den englischen und deutschen Pop-Charts – auf ihren Instrumenten nachzuspielen. Zum Einstudieren ihrer Songs waren die Titel zuvor auf einem alten Tonbandgerät von Radio- und Fernsehsendungen wie der Mittwochsparty des damaligen SDR oder des legendären Beat-Club mitgeschnitten worden. Das Ergebnis dieser intensiven und mit großem Eifer betriebenen Probenarbeit kann sich durchaus sehen lassen. Der erste Auftritt von Mother's Proud – so nennt sich die Schulband in Anspielung auf das zarte Alter ihrer Mitglieder – wird gleich ein toller Erfolg.

Schon wenige Monate nach diesem ersten Auftritt wird die Band durch ein weiteres Mitglied verstärkt. Willi Hase Hasenauer kommt als Sologitarrist zu den Mother's Proud und sorgt für eine wesentliche musikalische Weiterentwicklung der jungen Truppe. Willi Hasenauer ist leider schon 1977 im Alter von nur 23 Jahren verstorben.

Zwischen 1970 und 1974 ist die Band in der oben geschilderten Formation bei vielen Veranstaltungen im Raum Mühlacker und Umgebung anzutreffen. Der Jugendball des Stadtjugendrings im Uhlandbau Mühlacker oder der Cola-Ball der Mörike-Realschule Mühlacker zählen neben vielen weiteren Veranstaltungen in den Turn- und Festhallen der Region zu den Events, bei denen die wachsende Fangemeinde die Auftritte der engagierten Truppe miterleben kann. Zwischenzeitlich wurde auch der Bandname Mother's Proud dem Sprachgebrauch der Fans, denen die bisherige Bezeichnung zu umständlich war, angepasst und in mops umgewandelt.

Einen neuerlichen Schub, sowohl in musikalischer Hinsicht aber auch in der Professionalität ihrer Auftritte, erfährt die Band im Zuge einer Umbesetzung im Jahre 1974. Klaus Korcz verlässt die Mops und mit Hans Matschi als neuem Organisten und Winfried Winne Rupp, einem weiteren Gitarristen, werden gleich zwei neue engagierte Musiker verpflichtet. Mit dieser Neubesetzung beginnt für die Band wohl eine der erfolgreichsten Phasen ihres Bestehens überhaupt. Allerdings spielen die Mops in dieser Formation - als Sextett - nur rund ein halbes Jahr zusammen, da Billy Bühler Ende 1974 zur Bundeswehr eingezogen wird.

Wieder in 5-Mann-Besetzung bringt die Band innerhalb der nächsten beiden Jahre unter dem neu gewählten Namen Top Twens drei Schallplatten auf den Markt, die für eine weitere Steigerung der Popularität sorgen und Auslöser für unterschiedliche Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie für ein zweiwöchiges Gastspiel in Italien sind.

TopTwensTopTwensTopTwens

Ein weiterer Wechsel in der Besetzung findet 1977 statt. Willi Hasenauer scheidet bei den Top Twens aus und wird durch Erich Löschmann – der auch heute wieder als musikalischer Kopf der Neuformation Five Live gilt – ersetzt. In den folgenden drei Jahren des Bestehens der Top Twens wird noch die eine oder andere personelle Veränderung vorgenommen, bis die Band 1980 schließlich aufgelöst wird, was für das eine oder andere Mitglied der ehemaligen Top Twens jedoch keinesfalls das Ende der musikalischen Laufbahn bedeutet. Auch Erich Löschmann setzt seine Musiker-Karriere fort und gründet nach Auflösung der Top Twens eine neue erfolgreiche Formation, die noch heute als L.A. Company ein Erfolgsgarant vieler Veranstaltungen ist.

Im Dezember 2004 – also rund 25 Jahre nach der Auflösung der Top Twens – wird die Geschichte von Mother's Proud und Top Twens neu belebt: Bei einer Geburtstagsfeier treffen die ehemaligen Bandmitglieder Billy Bühler, Erich Löschmann, Martin Peuthert und Reiner Müller wieder aufeinander. Nur zum Spaß will man im Rahmen dieser Feier – es ist der 50. Geburtstag von Reiner – ein paar alte Songs spielen und die Gäste mit Erinnerungen an die alten Zeiten unterhalten. Die vier Ehemaligen werden dabei durch Franz Dieterle ergänzt, den man aus seinem früheren Engagement als Gitarrist bei den Starlight kennt. Die tolle Resonanz unter den Geburtstagsgästen aber auch die Freude der Musiker bei diesem kleinen Auftritt bleiben nicht ohne Folgen, schon kurze Zeit später ist man sich einig: „Wir gründen gemeinsam eine neue Band“. Durch die neue Namensgebung Five Live soll auch die musikalische Neuausrichtung dokumentiert werden, bei der man nur noch teilweise an das Repertoire der früheren Formationen anknüpfen möchte.

Wenn auch mit neuer musikalischer Ausrichtung: Die Geschichte, die im Oktober 1969 mit Mother's Proud ihren Anfang genommen hat, findet nun durch Five Live eine faszinierende Fortsetzung.

Martin, Reiner, Billy und Klaus Willi, Klaus, Martin, Reiner und Billy Mops-Logo Winne, Willi, Hans, Billy, Martin und Reiner Winne, Willi, Hans, Reiner und Martin Hans, Willi, Martin, Reiner und Winne Erich, Harry, Martin, Reiner und Winne Geburtstagfeier